Trauer - -
Stets warst du da, warst immer hier,
hast über mir gewacht.
Nun bist du fort, nicht mehr bei mir.
Was hab ich falsch gemacht?

Noch nie fühlt ich mich so allein,
so traurig und so leer.
Ich will und kann ohne dich nicht sein.
Ich fühle nun nichts mehr.

Du musstest plötzlich von mir geh´n,
ganz unverhofft und still.
Werd im Himmel dich wohl wieder sehn.
Das weiß ich, weil ich´s will.

Dann sind für immer wir vereint,
kein Mensch kann uns mehr trennen.
Egal was sonst ein andrer meint,
stets werde ich dich kennen.

Du bleibst in meinem Kopf stets drin,
das werde ich so lenken,
denn ganz egal wo ich auch bin,
ich werd immer an dich denken.