Hauspokalsieger: Slytherin.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Der Film „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ aus dem Jahr 2018, der unter der Regie von David Yates gedreht wurde und auf einem Drehbuch von J.K. Rowling beruht, ist der zweite Teil einer fünfteiligen Filmreihe, die ein Spin–Off der Harry–Potter–Filme und –Bücher ist. Es handelt sich somit um die Fortsetzung des Films „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Die Themen des Films sind Familie, Freundschaft, aber auch Ideologie und Macht.

Newt Scamander, berühmter Magizoologe und nach seinem letzten Auslandsaufenthalt mit einem Ausreiseverbot belegt, möchte das Zaubereiministerium um eine Aufhebung des Verbots bitten. Das Zaubereiministerium, für das auch sein Bruder Theseus arbeitet, möchte ihm das nur gestatten, wenn Scamander fortan für das Ministerium arbeitet. Scamander, der inzwischen erfahren hat, dass Gellert Grindelwald geflohen ist und der Obscurus Credence Barebone noch lebt, lehnt ab.
Albus Dumbledore gelingt es einige Zeit später Newt zu überreden trotz des Verbots nach Paris zu reisen, da Credence Barebone dort seine Familie sucht. Zwischen Queenie und Jacob, die Newt besuchen, sowie Newt kommt es zum Streit und Queenie will ihre Schwester Tina in Paris suchen. Newt und Jacob folgen ihr. Auch Grindelwald befindet sich in Paris.

Grindelwald scharrt Anhänger um sich, die seine Ideologie unterstützen und möchte auch Credence auf seine Seite ziehen. Der hingegen sucht immer noch seine Mutter und freundet sich währenddessen mit der Maledictus Nagini an. Zusammen bitten sie die Halbelfin Irma um Hilfe auf der Suche nach Credence Familie. Irma aber wird von Grimmson, der anstelle Newts vom Londoner Zaubereiministerium entsandt wurde, getötet. Daraufhin kann Credence den Obscurus nicht länger kontrollieren.
Währenddessen statten Theseus und seine Verlobte Leta Lestrange der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei einen Besuch ab. Dumbledore, der eine Vebindung zu Grindelwald hat, soll verhört werden. In Paris erfährt Jacob zeitgleich vom Alchemisten Nicolas Flamel von einem Friedhof, auf dem das Grab der Lestranges ist, welches Antworten bereithalten soll. Newt, Tina und Leta haben ebenfalls davon erfahren und so trifft sich die Gruppe schließlich in der Krypta. Leta erzählt Credence von seiner Herkunft, kann ihm aber nicht sagen, wer seine Eltern sind.

Grindelwald hält unterdessen eine Rede auf eben diesem Friedhof, die aber durch Auroren des britischen Ministeriums gestört wird. Ein Kreis aus Dämonenfeuer, den jeder, der Grindelwalds Ansichten teilt, durschreiten kann, schützt Grindelwald. Leta Lestrange fällt im Kampf, Credence und Queenie schließen sich Grindelwald an. Newt Scamander, sein Bruder und Tina Goldstein vernichten zusammen mit Nicolas Flamel das Feuer, um Paris zu beschützen.
Newt hat es außerdem geschafft Grindelwald vorher einen Flakon zu stehlen. Er übergibt ihn Dumbledore, um ihm die Möglichkeit zu geben den mit Grindelwald geschlossenen Blutpakt aufzuheben. Grindelwald hingegen verrät Credence in Österreich seinen richtigen Namen.


» Szenen-Index der DVD/BR

Szenenindex

  1. Kapitel: xx
  2. Kapitel: xx
  3. Kapitel: xx
  4. Kapitel: xx
  5. Kapitel: xx
  6. Kapitel: xx
  7. Kapitel: xx
  8. Kapitel: xx
  9. Kapitel: xx
  10. Kapitel: xx
  11. Kapitel: xx
  12. Kapitel: Abspann